Zu Inhalt springen

Lexikon

Dein Fahrrad Lexikon: Kläre Begriffe mit Hilfe treffender Definitionen und entdecke interessante Aspekte aus allen Bereichen des Velosports

  • Aero Bike

    Ein Aero Bike, kurz für Aerodynamik-Fahrrad, ist ein speziell entwickeltes Fahrrad, das für maximale Aerodynamik optimiert ist. Das Hauptziel bei der Gestaltung von Aero Bikes ist es, den Luftwiderstand zu minimieren und somit die Geschwindigkeit zu erhöhen, indem die Form...

  • Anfahrhilfe

    Was ist Anfahrhilfe? Eine Anfahrhilfe ist eine technologische Unterstützung, die vor allem bei E-Bikes und Pedelecs zu finden ist. Ihr Hauptzweck besteht darin, das Anfahren zu erleichtern, indem sie dem Fahrer ermöglicht, nur mit einem Knopfdruck oder einer leichten Pedalbewegung...

  • Bowdenzug

    Ein Bowdenzug ist eine Art von Zugseil, das in verschiedenen mechanischen Anwendungen verwendet wird, insbesondere in Fahrzeugen, Fahrrädern und anderen Geräten mit beweglichen Teilen. Der Bowdenzug besteht aus einem flexiblen Metallkabel, das von einem äußeren Schutzrohr umgeben ist. Das äußere...

  • Chainsuck

    Chainsuck Chainsuck (auch als Kettenklemmen oder Kettenhaken bezeichnet) ist ein technisches Problem, das bei Fahrrädern auftreten kann. Es kommt vor, wenn die Fahrradkette zwischen dem Kettenblatt und dem Tretlagergehäuse stecken bleibt und sich nicht wieder von alleine löst. Ursachen und...

  • Elektronische Schaltung beim Fahrrad

    Eine elektronische Schaltung bezieht sich auf eine Art von Schaltung, die in Fahrrädern verwendet wird und die elektronische Steuerung der Schaltvorgänge ermöglicht. Was ist eine elektronische Schaltung beim Fahrrad? Eine elektronische Schaltung beim Fahrrad, auch als E-Schaltung bezeichnet, ist eine...

  • Enviolo

    Was ist Enviolo? Enviolo ist eine Marke, die sich auf die Entwicklung und Herstellung von stufenlosen Getriebesystemen für Fahrräder spezialisiert hat. Diese innovativen Getriebe ermöglichen es Radfahrern, die Übersetzung fließend und ohne feste Schaltschritte anzupassen. Im Gegensatz zu traditionellen Gangschaltungen,...

  • Federweg

    Was ist ein Federweg? Mit Federweg gemeint ist die Federungstiefe, die Unebenheiten auf Wegen abfängt. Dies ist vor allem wichtig bei Mountainbikes. Der Federweg wird in Millimetern (mm) gemessen und variiert je nach Art der Federung und dem Fahrradmodell. Ein...

  • Französisches Ventil

    Was ist ein "Französisches Ventil"? Das "Französische Ventil", auch bekannt als "Sclaverand-Ventil" oder "Presta-Ventil", ist eine Art von Ventil, das häufig in Fahrradreifen verwendet wird. Es ist nach seinem Erfinder, dem französischen Radsportler und Ventilhersteller René Sclaverand, benannt. Das französische...

  • Freilauf

    Der Freilauf ist ein Mechanismus an der Hinterradnabe eines Fahrrads, der es dem Radfahrer ermöglicht, die Pedale in bestimmten Situationen ruhen zu lassen, ohne dass sich die Kurbel und somit das Hinterrad mit dreht. Der Freilauf trägt dazu bei, dass...

  • Kettenschaltung

    Was ist eine Kettenschaltung? Eine Kettenschaltung ist ein System, mit dem ein Fahrradfahrer das Verhältnis zwischen Kraft und Geschwindigkeit regulieren kann. Dieses System besteht aus einer Kette, die zwischen verschiedenen Ritzeln an der Kurbel und den Kassetten am Hinterrad angeordnet...

  • Mittelzugbremse

    Die Mittelzugbremse ist eine Art von Fahrradbremse, die zur Verzögerung des Fahrrads verwendet wird. Sie ist auch unter dem Namen "Felgenbremse" oder "V-Bremse" bekannt und gehört zu den am häufigsten verwendeten Bremsen an Fahrrädern. Wie funktioniert eine Mittelzugbremse? Die Mittelzugbremse...

  • Pinion MGU

    Pinion MGU ist eine spezielle Schaltgetriebetechnologie, die von der deutschen Firma Pinion entwickelt wurde. MGU steht für "Modular Gear Unit" und bezieht sich auf eine Serie von Getrieben, die besonders für Fahrräder konzipiert sind. Diese Technologie ist bekannt für ihre...

  • Q-Faktor

    Der Q-Faktor ist ein Maß für die Breite des Pedalabstands an einem Fahrrad. Er bezieht sich auf den horizontalen Abstand zwischen den Kurbelarmen, die die Pedale tragen. Je weiter die Kurbeln voneinander entfernt sind, desto höher ist der Q-Faktor. Eigenschaften...

  • Rahmennummer am Fahrrad

    Die Rahmennummer eines Fahrrads ist eine eindeutige Identifikationsnummer, die in den Fahrradrahmen eingestanzt oder eingraviert ist. Diese Nummer dient mehreren Zwecken und ist vergleichbar mit der Fahrzeug-Identifizierungsnummer (VIN) eines Autos. Hier sind einige wichtige Informationen zur Rahmennummer: Identifikation und Diebstahlschutz:...

  • Rekuperation

    Was ist Rekuperation? Rekuperation, ein Ausdruck, der in der Welt der E-Bikes, insbesondere bei Pedelecs mit Mittelmotor, immer wieder zu hören ist, beschreibt den Vorgang, bei dem die kinetische Energie eines sich bewegenden Objekts während des Bremsvorgangs zurückgewonnen und in...

  • Trapezrahmen

    Was ist ein Trapezrahmen? Ein Trapezrahmen ist eine Art von Fahrradrahmen, der seinen Namen aufgrund seiner Trapezform erhalten hat. Der Rahmen besteht aus zwei parallelen Oberrohren, die am hinteren Ende durch das Sitzrohr verbunden sind und vorne durch das Steuerrohr....