Zu Inhalt springen

Fahrradnavigation

wahoo ELEMNT BOLT V2 GPS CYCLING COMPUTER

Ursprünglicher Preis €279,99
Ursprünglicher Preis €279,99 - Ursprünglicher Preis €279,99
Ursprünglicher Preis €279,99
Aktueller Preis €259,99
€259,99 - €259,99
Aktueller Preis €259,99

Ursprünglicher Preis €279,99
Ursprünglicher Preis €279,99 - Ursprünglicher Preis €279,99
Ursprünglicher Preis €279,99
Aktueller Preis €259,99
€259,99 - €259,99
Aktueller Preis €259,99
MYVELO Bestseller MYVELO Bestseller

wahoo ELEMNT BOLT V2 GPS CYCLING COMPUTER Bundle

Ursprünglicher Preis €399,99
Ursprünglicher Preis €399,99 - Ursprünglicher Preis €399,99
Ursprünglicher Preis €399,99
Aktueller Preis €359,99
€359,99 - €359,99
Aktueller Preis €359,99

Ursprünglicher Preis €399,99
Ursprünglicher Preis €399,99 - Ursprünglicher Preis €399,99
Ursprünglicher Preis €399,99
Aktueller Preis €359,99
€359,99 - €359,99
Aktueller Preis €359,99
MYVELO Bestseller MYVELO Bestseller

wahoo ELEMNT ROAM GPS V2 CYCLING COMPUTER

Ursprünglicher Preis €399,99
Ursprünglicher Preis €399,99 - Ursprünglicher Preis €399,99
Ursprünglicher Preis €399,99
Aktueller Preis €375,00
€375,00 - €375,00
Aktueller Preis €375,00

    Lieferumfang: wahoo Computer, Ladekabel und Lenkerhalterung

Ursprünglicher Preis €399,99
Ursprünglicher Preis €399,99 - Ursprünglicher Preis €399,99
Ursprünglicher Preis €399,99
Aktueller Preis €375,00
€375,00 - €375,00
Aktueller Preis €375,00
MYVELO Bestseller MYVELO Bestseller

Alles, was du über Fahrrad-Navis wissen musst

Du stehst vor der Entscheidung, wie Du Deine Fahrradtouren planen und durchführen möchtest? Fahrrad-Navis liefern präzise Navigation auf Fahrradwegen und lassen Dich mühelos Routen planen und verfolgen. Im Vergleich zu Smartphones haben Fahrrad-Navis entscheidende Vorteile wie eine längere Akku-Laufzeit und ein besser ablesbares Display bei Sonnenlicht. Hier findest Du fundierte Informationen, damit Du die richtige Entscheidung für den Kauf eines Fahrrad-Navigationsgeräts treffen und Deine Fahrradnavigation optimieren kannst.


Funktionsumfang von Radcomputern und GPS-Navigationsgeräten

Radcomputer und GPS-Navigationsgeräte haben grundlegende Funktionen wie Geschwindigkeits- und Kilometermessung sowie Batteriestatus und Uhrzeit. Moderne Geräte liefern erweiterte Optionen wie Kalorienverbrauch, Höhenmessung, Herzfrequenzüberwachung und Routing. Smarte Merkmale wie Strava-Kompatibilität und automatische Start-/Stopp-Funktion verbessern die Fahrraderfahrung. Die Auswahl der Assets richtet sich nach individuellen Bedürfnissen und Vorlieben für Training, Navigation und Interaktion während der Fahrt.


Kabelgebundene und kabellose Radcomputer

Wenn es um Radcomputer geht, stehen Dir zwei Hauptoptionen zur Verfügung: kabelgebundene und kabellose Systeme.


Vor- und Nachteile von kabelgebundenen Systemen

  • Vorteile: Kabelgebundene Radcomputer liefern präzisere Daten in Echtzeit, da sie direkt mit den Sensoren verbunden sind und keine drahtlose Signalübertragung benötigen. Diese Systeme sind außerdem in der Regel energieeffizienter, da sie keine Batterien für die drahtlose Kommunikation brauchen. Du musst Dir also weniger Gedanken über den Batteriewechsel machen. Da keine Funkübertragung stattfindet, sind kabelgebundene Systeme weniger anfällig für Störsignale, die die Datenübertragung beeinträchtigen könnten.
  • Nachteile: Das Hauptproblem bei kabelgebundenen Systemen ist das Kabelmanagement. Die Verkabelung kann unordentlich aussehen und es besteht die Gefahr, dass das Kabel reißt oder sich verheddert, insbesondere wenn Du es nicht ordnungsgemäß befestigst. Kabelgebundene Systeme bieten weniger Flexibilität bei der Montage und können bei einem Sturz beschädigt werden, wenn das Kabel reißt.

Vor- und Nachteile von kabellosen Systemen

  • Vorteile: Kabellose Systeme sind einfacher zu installieren, da sie keine Verkabelung erfordern. Da zudem keine Kabel vorhanden sind, hast Du mehr Flexibilität bei der Platzierung des Computers und der Sensoren. Dies kann besonders nützlich sein, wenn Du mehrere Fahrräder hast oder den Computer häufig wechselst. Kabellose Systeme haben ein aufgeräumtes Cockpit ohne störende Kabel, was das Gesamterscheinungsbild Deines Fahrrads verbessert.
  • Nachteile: Kabellose Systeme haben in der Regel einen höheren Stromverbrauch aufgrund der drahtlosen Kommunikation, was bedeutet, dass Du die Batterien oder den Akku öfter aufladen oder austauschen musst. Kabellose Systeme können anfälliger für Störsignale sein, die die drahtlose Signalübertragung beeinträchtigen, speziell in stark frequentierten Bereichen.

So funktioniert Dein Fahrrad Navi

Fahrradcomputer und GPS-Navigationsgeräte nutzen Sensoren und GPS-Technologie, um präzise Daten während der Fahrt zu erfassen. Diese Sensoren, wie Speichenmagneten und GPS, messen Geschwindigkeiten und Strecken. Fortschrittlichere Geräte haben integrierte GPS-Sensoren für genaue Messungen ohne zusätzliche Sensoren. Die Daten werden auf dem Display angezeigt, inklusive Basisdaten wie Geschwindigkeit und erweiterten Funktionen wie Höhenmessung. Die Übertragung erfolgt kabelgebunden oder kabellos über Bluetooth, ANT+ oder WLAN. Trittfrequenzsensoren messen Pedalumdrehungen für Training und Leistungsanalyse. Weitere Sensoren wie Herzfrequenz oder Leistungsmesser erweitern die Funktionalität des Systems. Sie werden drahtlos über Bluetooth oder ANT+ integriert oder direkt an den Fahrradcomputer angeschlossen.

Montage und Installation von Radcomputern

Die optimale Position für die Halterung ist möglichst mittig am Lenker oder auf dem Vorbau. So hast Du während der Fahrt eine gute Sicht auf das Display und kannst die Daten leicht ablesen, ohne Deine Fahrt zu unterbrechen. Die meisten Fahrradcomputer lassen sich ohne Werkzeug montieren, was die Installation erleichtert und Zeit spart.

Die Montage von Sensoren und Zubehör wie Trittfrequenzsensor oder Herzfrequenzmesser ist ebenfalls entscheidend für eine reibungslose Funktion Deines Radcomputers. Achte darauf, dass der Magnet und die Spule für die Geschwindigkeitsmessung richtig positioniert und befestigt sind. Der Abstand zwischen Magnet und Spule sollte nicht größer als fünf Millimeter sein. Bei kabelgebundenen Systemen verlege das Kabel ordentlich vom Lenker zur Gabel, um störende Einflüsse während der Fahrt zu vermeiden.

Damit die Installation Deines Radcomputers und des Zubehörs möglichst einfach vonstattengeht, solltest Du die mitgelieferte Montageanleitung sorgfältig lesen. Die Hersteller legen in der Regel Halterungen, Kabelbinder und Gummis bei, die Dir helfen, alles sicher und fest anzubringen. Denke daran, den Abrollumfang Deines Reifens genau zu ermitteln und im Gerät einzugeben, um genaue Geschwindigkeits- und Streckendaten zu erhalten.


Wasserdichtigkeit von Fahrradcomputern

Du fragst Dich sicher, wie wasserdicht Dein Fahrradcomputer wirklich ist. Die Antwort darauf findest Du in der IPX-Nummer, die vom Hersteller angegeben wird. Diese Nummer gibt an, wie gut das Gerät gegen das Eindringen von Wasser und Staub geschützt ist. Je höher die Zahl nach „IPX“, desto besser ist der Schutz.

Die Schutzklassen für Fahrradcomputer reichen von IPX0 bis IPX8. Ein Gerät mit der Kennzeichnung IPX0 bietet keinen Schutz vor Wasser, während ein Gerät mit der Kennzeichnung IPX8 einen Schutz gegen dauerndes Untertauchen bietet. Es ist wichtig zu beachten, dass einige Geräte zusätzlich eine Zahl hinter der „X“ haben, die den Schutz gegen Staub und Fremdkörper angibt.

Die Wasserdichtigkeit eines Fahrradcomputers kann einen erheblichen Einfluss auf seine Haltbarkeit haben. Wenn Dein Fahrradcomputer gut gegen Wasser geschützt ist, kannst Du ihn auch bei schlechtem Wetter oder auf schlammigen Strecken bedenkenlos nutzen.

Vorteile von GPS-Navis für Radfahrer

Mit einem Fahrrad-Navi aus dem MYVELO Onlineshop kannst Du Dich auf eine präzise Navigation verlassen. Egal, ob Du eine neue Route erkundest oder Dich auf bekannten Wegen bewegst, das Navi zeigt Dir zuverlässig den richtigen Weg. Du kannst Routen planen und verfolgen, ohne Dir Gedanken darüber machen zu müssen, ob Du vielleicht falsch abbiegst oder Dich verirrst.

Fahrrad-Navis von MYVELO sind robust gebaut und halten den Belastungen beim Radfahren stand. Sie sind gegen Wasser und Dreck geschützt, sodass Du sie bedenkenlos bei jedem Wetter nutzen kannst. Das großzügige Display bietet Dir eine klare Übersicht über Deine Route, sodass Du Dich voll und ganz aufs Fahren konzentrieren kannst, ohne ständig auf Dein Navi schauen zu müssen.

Kaufkriterien für Fahrradnavis

Bevor Du Dich für ein Modell entscheidest, solltest Du Dir überlegen, wofür Du es hauptsächlich nutzen möchtest. Möchtest Du damit lange Touren planen und verfolgen oder suchst Du eher ein Gerät für den täglichen Weg zur Arbeit? Je nach Verwendungszweck gibt es unterschiedliche Modelle mit spezifischen Funktionen.

Ein großes Display liefert Dir eine bessere Übersicht über Deine Route, während eine lange Batterielaufzeit sicherstellt, dass Du auch auf langen Touren nicht ohne Navigation dastehst. Die GPS-Präzision ist entscheidend für eine zuverlässige Navigation, besonders in städtischen Gebieten oder in schwer zugänglichem Gelände.

Dein Navi sollte einfach zu bedienen sein, damit Du Dich voll und ganz aufs Fahren konzentrieren kannst. Die Integration externer Sensoren hilft Dir, zusätzliche Daten wie Geschwindigkeit oder Trittfrequenz zu erfassen. Robuste Bauweise und Wasserbeständigkeit sorgen dafür, dass Dein Navi allen Witterungsbedingungen standhält und Dir lange Zeit treue Dienste leistet.


Unterschiede zu Navigations-Apps und herkömmlichen GPS-Geräten

Wenn es um die Navigation auf dem Fahrrad geht, stehen Dir sowohl Fahrradnavigationsgeräte als auch Navigations-Apps für Smartphones zur Verfügung. Aber es gibt einige wichtige Unterschiede zu beachten. MYVELO bietet robuste Geräte mit einer längeren Akku-Laufzeit und spezifischen Funktionen, die speziell für Fahrradfahrer entwickelt wurden. Im Vergleich zu Navigations-Apps sind MYVELO-Geräte weniger abhängig von mobilen Netzwerken und bieten eine zuverlässige Navigation, auch in Gegenden mit schlechtem Empfang.

Fahrradnavigationsgeräte unterscheiden sich auch von herkömmlichen GPS-Geräten. Sie bieten spezielle Fahrrad-Routing-Funktionen, die Dir helfen, die besten Routen für Deine Fahrradtouren zu finden. Darüber hinaus verfügen sie über Leistungs- und Geschwindigkeitsmessdatenfelder, die Dir während der Fahrt wichtige Informationen liefern. Die Halterungen sind speziell für die Befestigung am Lenker des Fahrrads konzipiert, was eine einfache und sichere Montage ermöglicht.

Fahrrad-Navis bieten viele Vorteile gegenüber Smartphones, darunter längere Akku-Laufzeit und bessere Lesbarkeit des Displays. Sie sparen auch Datenvolumen. Funktionen von Radcomputern und GPS-Navigationsgeräten reichen von Basisfunktionen bis zu erweiterten Features wie Höhen- und Pulsmessung. Die Wahl zwischen kabelgebundenen und kabellosen Systemen hängt von persönlichen Vorlieben ab. Die Montage von Radcomputern ist einfach und werkzeuglos möglich, mit flexiblen Halterungen für Lenker oder Vorbau. Wasserfestigkeit wird durch internationale Standards wie IPX-Klassifizierung gewährleistet. Die Genauigkeit von Fahrradcomputern und Navigationsgeräten hängt von verschiedenen Faktoren ab, darunter Satellitensignalqualität. Fahrradnavigationsgeräte eignen sich besonders für Rennrad-, Gravel- und Tourenfahrer. Sie bieten robuste Bauweise, lange Akku-Laufzeiten und Funktionen speziell für Fahrradfahrer.

Weitere Infos und Häufige Fragen zu Fahrradnavigation

Die wichtigsten Informationen in unserem FAQ praktisch zusammen gefasst

Zur Fahrradnavigation eignen sich:

  • Fahrrad-Navis (spezielle GPS-Geräte für Fahrräder)
  • Smartphones mit entsprechenden Navigations-Apps
  • GPS-Uhren oder -Tracker

Einige der beliebtesten Fahrrad-Navigations-Apps sind:

  • Komoot
  • Strava
  • Google Maps (mit Fahrradmodus)
  • Bikemap
  • Ride with GPS
  • Naviki

Viele Navigations-Apps bieten die Möglichkeit, Karten und Routen offline zu speichern. Dies ist besonders nützlich in Gebieten mit schlechter Netzabdeckung.

Ja, viele moderne Fahrrad-Navis und Apps bieten Sprachansagen, damit man die Route folgen kann, ohne ständig auf den Bildschirm schauen zu müssen.