Mai 20, 2021 3 Minute(n) Lesezeit

Wir – myvĂ©lo - und SĂŒdcaravan haben uns zu einer vielversprechenden Kooperation vereinbart. ZukĂŒnftig können die E-Bikes unseres jungen Start-ups myvĂ©lo in den RĂ€umen des Traditionsunternehmens SĂŒdcaravan begutachtet, getestet und natĂŒrlich auch gekauft werden.

E-Bike und Caravan gehören einfach zusammen. Die Welt erkunden, abgelegene Orte erreichen und dabei seine UnabhĂ€ngigkeit genießen, das ist das Metier des Caravans. Vor Ort mal eben zum BĂ€cker, rein in die Stadt oder eine Runde um den See, dafĂŒr ist das E-Bike wie geschaffen. Es ist also nicht verwunderlich, dass in den vergangenen Jahren immer mehr BĂŒrger mit dem Wohnmobil unterwegs sind und die Beliebtheit von E-Bikes immer neue Rekorde feiert. Was liegt also nĂ€her, als beide Formen individueller MobilitĂ€t miteinander zu verknĂŒpfen. Genau deshalb werden wir von myvĂšlo und das Freiburger Unternehmen SĂŒdcaravan zukĂŒnftig kooperieren.

„Wir werden unseren Kunden zukĂŒnftig auch die elektrischen MTBs, Trekking- und KlapprĂ€der aus dem Hause myvĂ©lo anbieten können“, sagt Bastian Boch, MitgeschĂ€ftsfĂŒhrer bei SĂŒdcaravan. Damit können Wohnmobil und E-Bike perfekt aufeinander abgestimmt werden. „Unsere Produktpalette hat fĂŒr jedes Einsatzgebiet das richtige E-Bike“, so Fabian Huber von myvĂ©lo. „Gerade unsere Klappis sind perfekt fĂŒr die Reise und lassen sich in den meisten Wohnmobilen problemlos unterbringen“.

Mit dem E-Klappi die Umgebung erkunden

Damit meint Fabian die E-KlapprĂ€der Rio, Palma, Berlin und ZĂŒrich die in der aktuellen Saison noch mehr auf Reise und Fahrspaß abgestimmt sind. Das geringe Packmaß, die leichte Bedienbarkeit und der Komfort machen die Klappis zu treuen Wegbegleitern, die kein Camper mehr vermissen möchte. „Camper wollen ihr E-Bike gerne mit auf Reisen nehmen, den Werkzeugkoffer aber gerne daheimlassen“, sagt Fabian. „Deshalb haben wir auf einen leicht zu bedienenden Klappmechanismus gesetzt“. Die 4 Modelle sind mit einem wartungsfreien 250 Watt Bafang Hinterrad-Nabenmotor und einem Samsung Lithium-Ionen-Akku mit 750 wh ausgestattet. GenĂŒgend Power, um die nahe Umgebung zu erkunden, aber auch genug Ausdauer fĂŒr einen Tagesausflug.

Wie genau der Klappmechanismus funktioniert und fĂŒr welche Fahrradgarage die E-Bikes geeignet sind, das lĂ€sst sich zukĂŒnftig direkt in den Hallen von SĂŒdcaravan betrachten und ausprobieren. Seit mehr als 50 Jahren hat sich das Unternehmen einen Namen mit dem Verkauf und der Vermietung von Wohnmobilen gemacht. Das Verreisen mit Dach ĂŒber dem Kopf erfreut sich immer grĂ¶ĂŸerer Beliebtheit und hat durch die Corona-Pandemie zusĂ€tzlichen Auftrieb erfahren, immer öfter auch mit E-Bike im GepĂ€ck. „Das Fahrrad gehört fĂŒr unsere Kunden zu einem gelungenen Urlaub einfach dazu“, sagt Bastian Boch. „Neben der QualitĂ€t und der Leistung steht bei der Auswahl vor allem ein Aspekt im Vordergrund: Wie lĂ€sst sich das E-Bike im Camper unterbringen. Deshalb macht es Sinn, die E-Bikes direkt in unseren Verkaufshallen vorzustellen. Mit myvĂ©lo haben wir dafĂŒr den richtigen Partner in der Region gefunden“.

E-MTBs und E-Trekking-Bikes fĂŒr sportlich ambitioniertere Camper

Neben den beiden E-KlapprĂ€dern Rio und Palma werden die SĂŒdcaravan-Kunden aber auch andere Modelle aus dem myvĂ©lo-Angebot zu Gesicht bekommen, quasi zu jedem Caravan das passende Bike. 2021 haben Vincent und Fabian den nĂ€chsten Schritt von myvĂ©lo eingeleitet und bieten nun auch E-Trekkingbikes und E-MTBs unter eigenem Label an. Beispielsweise das E-MTB Himalaya mit dem Steps EP8 Mittelmotor, Shimanos leistungsfĂ€higster E-Bike-Antrieb oder das Trekking- E-Bike Milano mit Shimano Steps E8000-Antrieb. Übrigens verfĂŒgen die E-MTBs in der Equipped-Ausstattungauch ĂŒber einen stabilen GepĂ€cktrĂ€ger sowie eine leistungsfĂ€hige Beleuchtung mit Straßenverkehrszulassung, aus eigener Manufaktur. 

Damit lassen sich auch die AnsprĂŒche von Campern erfĂŒllen, die etwas mehr Power, Ausdauer und Sportlichkeit wollen. Die E-Bikes sind mit rund 20 bis 25 Kilogramm sehr leicht und lassen sich gut unterbringen und im Idealfall sogar in der Fahrradgarage verstauen, ĂŒber die viele Camper verfĂŒgen. Dort lassen sie sich je nach Modell auch direkt wieder aufladen, ohne dass der Akku ausgebaut werden muss. Reicht der Platz im Inneren nicht aus, kommt ein HecktrĂ€ger zum Einsatz, der je nach GrĂ¶ĂŸe und zulĂ€ssigem Gesamtgewicht bis zu drei E-Bikes aufnehmen kann. Wie die myvĂ©lo-Bikes am besten untergebracht werden können, lĂ€sst sich direkt mit den kompetenten Beratern bei SĂŒdcaravan klĂ€ren.

So steht einem aktiven Urlaub mit Caravan und E-Bike nichts mehr im Wege.

Fabian Huber
Fabian Huber


Schreibe einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.