Top Kundenbewertungen

Kostenfreier Versand

Über den Autor

Fabian Huber

Dezember 16, 2022 |  5 min lesen.

Fabian hat myvélo gemeinsam mit Vincent gegründet. Die beiden verbindet eine langjährige Leidenschaft zum Radsport. Gemeinsam sind sie tausende von Kilometern gefahren und haben in der Rennrad-Bundesliga um Siege gekämpft.

Aus der langjährigen Erfahrung und dem Wissen, was ein gutes Fahrrad ausmacht, ist die Idee entstanden, myvélo zu gründen.

Inhaltsverzeichnis

Die praktischen Klappräder sind aus dem Stadtbild nicht mehr wegzudenken. Man sieht sie überall und das aus gutem Grund. Die faltbaren Fahrräder sind praktisch und platzsparend. Selbst in engen Bahnen und Bussen sind die Klappräder einfach zu transportieren.

Damit Du ein passendes Klapprad kaufen kannst, müssen wichtige Punkte beachtet werden. Unser Blogbeitrag hilft Dir weiter und zeigt Dir hilfreiche Tipps rund ums Thema Klapprad. Wir klären die häufig gestellte Fragen und erklären, wie Du sicher mit dem Klapprad unterwegs bist.

 

Die richtige Größe – Was Zoll und Gewicht über ein Klapprad aussagen

Die Größe spielt bei einem Klapprad eine entscheidende Rolle. Der Rahmen und die Reifen sind etwas kleiner, damit das Bike platzsparend zusammengeklappt werden kann. Das heißt, dass Du nicht die herkömmlichen Größen eines Fahrrads mit denen eines Klapprads vergleichen kannst. Klappräder haben ihre eigenen Größenangaben.

Die Rahmengröße von Klapprädern ist auch bei unterschiedlichen Modellen einheitlich. Bist Du 150- 195 cm groß, ist das Fahren mit einem Klapprad völlig problemlos.

Was sich bei den Fahrrädern unterscheidet, ist die Laufradgröße.Die meisten Modelle besitzen eine Größe zwischen 14- 24-Zoll. Klappräder mit einer Größe von 20-Zoll sind besonders beliebt und das nicht ohne Grund! Mit dieser Laufradgröße kannst Du bequemfahren und es gleichzeitig platzsparend verstauen.

Tipp:Achte auf das Gewicht. Möchtest Du das Rad täglich für die Fahrt von der Bahn zum Büro nutzen oder musst es mehrere Stufen tragen, sollte das Klapprad zwischen 10und15 kg wiegen. E-Bike Klappräder sind etwas schwerer, allerdings wiegen auch hier viele Modelle nur 20 kg.

Passt das Klapprad zu meiner Körpergröße?

Falt- und Klappräder haben einen kleineren Rahmen und Räder, weshalb sie nicht für jede Körpergröße geeignet sind. Zwar kann man zwischen verschiedenen Zoll-Größen wählen, allerdings haben auch größere Bikes eine Grenze, was Körpergröße und maximales Fahrergewicht betrifft.

Ab einer Körpergröße von 195 cm kann ein Klapprad zu klein werden. Trekking-Bikes wie unsere Modelle Milano oder Ibiza sind eine gute Alternative. Möchtest Du die E-Bikes mit in den Urlaub nehmen, brauchst Du nur einen Fahrradträger für Dein Auto und schon kann der Urlaub starten. Auch die Mitnahme in öffentlichen Verkehrsmitteln ist problemlos möglich.

Faltvorgang – darauf musst Du achten

Ein Klapprad ist erst dann richtig praktisch, wenn die Vorteile der Größe optimal genutzt werden können. Daher ist es entscheidend, dass ein faltbares Fahrrad ein geringes Faltmaß besitzt. Hierfür spielt die Anzahl der Faltscharniere eine tragende Rolle.

Praktisches Plus der myvélo Modelle:

  • klappbarer Sattel und Pedalen

  • der Lenker lässt sich nach unten klappen

  • großes Faltscharnier in der Mitte

Ein wichtiges Kriterium ist der Faltvorgang selbst. Möchtest Du das Fahrrad in öffentlichen Verkehrsmitteln nutzen, ist ein schnelles Zusammenfalten hilfreich. Daher setzten wir bei unseren Modellen auf einen leicht bedienbaren Klappverschluss. Mit wenigen Handgriffen lässt sich das Bike einfach auf- und zuklappen. Das spart Zeit und Nerven in stressigen Situationen. Uns ist die Sicherheit während der Fahrt wichtig, deshalb verwenden wir ausschließlich doppelt gesicherte Faltmechanismen.

Für ein reibungsloses Fahren – die Gangschaltung

Qualität und die Anzahl der Gänge – für ein gutes Fahrerlebnis sind beide Kriterien wichtig. Eine Kettenschaltung verbindet beide Elemente miteinander. Die Schaltung ist für das tägliche Fahren ideal und passt perfekt zu leistungsstarken Heckmotoren.

Tipp: Ein Klapprad mit 7 Gängen eignet sich ideal, um tägliche Strecken mit Hügeln und steilen Abschnitten zu fahren. Gangschaltungen von hochwertigen Herstellern wie Shimano bieten zudem Langlebigkeit und ermöglichen ein einfaches Schalten.

Sicher unterwegs mit hochwertiger Bremse

Die Bremse ist für ein Fahrrad ein wichtiges Ausstattungsmerkmal. Sie sorgt für Sicherheit, weshalb Du bei einer Bremse nie sparen solltest.Wichtiges Merkmal:Die Bremse sollte ohne Aufwand betätigt werden können.

Für ein Klapprad werden häufig Scheiben- oder Felgenbremsen benutzt. Felgenbremsen werden direkt seitlich der Felgen befestigt. Ein Seilzug verbindet die Bremshebel mit dem Bremssattel. Ist ein Bremsen nötig, wird hier die Felge festgeklemmt. Scheibenbremsen hingegen werden an der Nabe befestigt. Die Platzierung sorgt dafür, dass die Bremsen mehr Kraft besitzen und präziser sind.

Mechanisch oder hydraulisch?
Eine Hydraulikbremse benötigt Öl und Bremsflüssigkeit, damit sie gut arbeiten kann. Mechanische Bremsen arbeiten mit einem Zug, der das Bike schnell zum Bremsen bringt.

Einfach zu merken: Mechanische Scheibenbremsen haben eine hohe Bremskraft und sind wartungsarm. Deshalb sind unsere myvélo Klappräder mit Scheibenbremsen ausgestattet.

Die praktischen Vorteile eines E-Bike Klapprads

Wer mit seinem Klapprad schneller unterwegs sein möchte, sollte nicht auf eine elektrische Unterstützung verzichten. Damit das E-Bike Klapprad zu einer tollen Ergänzung wird, sind ein hochwertiger Akku und Motor entscheidend.

Damit der Fahrspaß garantiert wird, ist eine hohe Reichweite wichtig. Daher sind die myvélo Bikes mit einem hochwertigen Akku und Motor ausgestattet. Mit über 70 km Reichweite kannst Du mit den Klapprädern kurze und lange Strecken meistern.

Zusätzliche Funktionen sorgen für Komfort

Du bist gerne im Wald unterwegs und es darf etwas sportlicher sein? Herkömmliche Klappräder kommen bei solchen Anforderungen oft an ihre Grenzen. Eine sichere Alternative bietet das Fat-Tire-Bike. Die dicken Reifen werden nicht nur zu einem Hingucker, sie sorgen auch bei hohen Geschwindigkeiten für Stabilität.

Praktisches Extra, eine elektrische Unterstützung. Mit einem E-Bike Klapprad bist Du schnell unterwegs und profitierst von der Unterstützung beim Treten.

Diese Vorteile werden in unserem Bikes Rio und Palma vereint. Die Verbindung aus Klapprad, E-Bike und Fatbike sorgt für Fahrspaß, Funktionalität und Sicherheit.

Tipp: Das Rio Klapprad verfügt über einen tiefen Einstieg. Möchtest Du noch leichter Auf- und Absteigen, ist dieses Modell die richtige Wahl.

Das sollte ein gutes Klapprad besitzen:

  • Das sollte ein gutes Klapprad besitzen:
  • höhenverstellbaren Sitz und Lenker
  • für den Faltvorgang ist kein Werkzeug nötig
  • möglichst geringes Gewicht
  • hochwertige Gangschaltung und Bremsen
  • ideal ist eine elektronische Unterstützung

 

Außerdem wichtig ist die Ausstattung nach StVO. Erfüllt das Klapprad diese Voraussetzungen nicht, darf es nicht im Straßenverkehr gefahren werden. Um diese Voraussetzung zu erfüllen, dürfen eine Klingel, Reflektoren, Lichter und spezielle rote Reflektoren nicht fehlen.

Die wichtigsten Punkte kurz zusammengefasst

Möchtest Du Dir ein Klapprad oder E-Bike Klapprad kaufen, mache Dir Gedanken über Deine täglichen Strecken. Das Einsatzgebiet der Räder bestimmt maßgeblich, welche Funktionen nötig sind. Beachte vor dem Kauf zudem Folgendes:

  • Größe

  • Gewicht

  • Faltmaß

  • Gangschaltung und Bremse

  • Akku und Motor

  • Zusätzliche Ausstattungsmerkmale

Möchtest Du Dir ein Klapprad kaufen und machst Dir zuvor Gedanken über die genannten Punkte, wird Dir das Rad viel Freude bereiten. Zudem kannst Du selbst entscheiden, wie viel Komfort das neue Rad besitzen darf. Empfehlenswert ist hier ein E-Bike Klapprad, das Dich auf Deinen alltäglichen Wegen optimal unterstützt.

 

Häufige Fragen zum Thema Klapprad

Wie teuer ist ein gutes Klapprad?

Die Kosten für ein Klapprad unterscheiden sich je nach Modell. Hochwertige Bikes kosten bis zu 3000 €. Für ein komfortables E-Bike Klapprad kann man bis zu 5000 € zahlen.

Was muss man beim Klapprad beachten?

Möchte man sich ein Klapprad kaufen, sollte man auf eine gute Ausstattung achten. Hochwertige Bremsen, ein praktischer Faltvorgang und die Ausstattung nach StVO sind wichtig. Außerdem sollte die Größe der Räder beachtet werden. Ab eine Körpergröße ab 195 cm ist ein Trekking- oder SUV-Bike eine tolle Alternative.


Wie lässt sich das Klapprad zusammenklappen?

Ein Klapprad lässt sich meist an mehreren Punkten zusammenfalten. Wichtigster Punkt ist hierbei der Faltmechanismus in der Mitte des Fahrrads. An dieser Stelle lässt sich das Rad mit wenigen Handgriffen einfach zusammenklappen.

Welche Größe muss das Klapprad haben?

Die Größe vieler Klappräder ist 20-Zoll. Das liegt zum einen daran, dass diese Größe für viele Körpergrößen passend ist. Zum anderen garantiert das Format, dass das Klapprad im zusammengeklappten Zustand eine geringe Größe hat.

 


Schreiben Sie einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.