Juni 14, 2021 4 Minute(n) Lesezeit

Dass die Mobilität sich im Wandel befindet, lässt sich nicht mehr verleugnen: In der heutigen Zeit gibt es unzählige Alternativen zu normalen Fahrrädern und zu Autos - wer sich umweltfreundlich und trotzdem schnell fortbewegen möchte, kann sich stattdessen für ein Kleinfahrrad entscheiden. Mit einem E-Bike Klapprad spart man sich den Fahrradgepäckträger für das Auto, da es deutlich leichter und kompakter ist - und so problemlos im Auto Platz findet. Warum es sich lohnt, sich für ein Klapprad statt Fahrradgepäckträger zu entscheiden, stellen wir Ihnen nachfolgend genauer vor.



Welche Vorteile hat das E-Bike Klapprad gegenüber einem Fahrradgepäckträger?

Das Beste daran: Ein E-Faltrad passt ohne Probleme in jeden Kofferraum - selbst in Kleinwägen bekommt man es sicher unter. Für Reisen ist dies optimal, denn so ist man sogar am Zielort mobil und kann die Gegend viel besser erkunden als zu Fuß oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Aus diesem Grund nutzen mehr und mehr Menschen solche Klappräder auch für den Weg ins Büro und wieder nach Hause: Man muss das Bike nicht im Freien stehen lassen, sondern platziert es bsw. einfach neben dem Schreibtisch und kann so sicher sein, dass es nicht gestohlen wird.

Somit zeigt sich, dass man nicht unbedingt ein normales Fahrrad nutzen muss, um aktiv zu sein: Auch mit einem E-Faltrad kann man sich gesund fortbewegen - nur eben mit etwas motorischer Unterstützung für längere oder steilere Strecken. Hochwertige E-Klappräder wie zum Beispiel das myvélo Klapprad überzeugen durch einen robusten Rahmen und ein geringes Eigengewicht, so dass das Bike ein gut transportabler Begleiter in jeder Lebenslage ist. Das Auseinander- und Zusammenklappen nimmt nur wenige Sekunden in Anspruch, anschließend ist das Bike sofort bereit für den Einsatz. Um die motorische Unterstützung nutzen zu können, muss der Akku des E-Bikes allerdings aufgeladen sein. Dafür benötigst man lediglich eine Steckdose.

Ganz ohne Zweifel lohnt sich der Kauf eines E-Faltrads vor allem für Menschen, die in der Stadt leben und sich schnell von A nach B fortbewegen möchten. Dort, wo Platz oft Mangelware ist, ist es nur von Vorteil, wenn man sein eigenes Hab und Gut so kompakt wie möglich hält. Noch dazu sind Elektro-Klappräder viel flexibler als öffentliche Verkehrsmittel - man gelangt mit ihnen in kürzester Zeit überall hin.



Klapprad statt Fahrradgepäckträger: Ist es die klimafreundliche Alternative in der Stadt?

Heutzutage werden mehr und mehr Bereiche in Innenstädten für Autos gesperrt - Fußgängerzonen wachsen und auch das Radwegenetz wird in den meisten Städten stetig erweitert. Grund genug also, sich selbst der Vorteile eines E-Bike Klapprads bewusst zu werden. Ein elektrisches Klapprad wie das myvélo Klapprad stellt eine umweltfreundliche, abgasfreie Alternative zum Auto dar - insbesondere, weil man mit ihnen schnell und sehr flexibel vorankommt.

Einer der größten Vorteile eines E-Bike Klapprads ist außerdem, dass sich längere Strecken mühelos zurücklegen lassen: Wege, für die man vorher immer nur das Auto benutzte, lassen sich dank des integrierten Motors nun auch mit einem E-Faltrad problemlos bewältigen. Wenn die Energie, mit der man sein E-Bike auflädt, noch dazu aus regenerativen Quellen stammt, leistet man einen wertvollen und wichtigen Beitrag zum Umweltschutz - und das Tag für Tag.

E-Bike Klapprad im Kofferaum

Wie viel kostet ein faltbares E-Bike?

Die Preisspanne für E-Bikes ist groß - das ist bei faltbaren Modellen ebenso der Fall. Gute Modelle wie beispielsweise das myvélo Zürich sind bereits ab rund 1.500 bis 2.500 bei uns im Shop erhältlich. Die Modelle Zürich und Palma überzeugen durch hochwertige und leichtgewichtigen Materialien und kosten bis 2.500 Euro.

Eines steht jedoch fest: Die einmaligen Anschaffungskosten für ein faltbares E-Bike können nicht mit denen für ein Auto verglichen werden. Wenn man dann noch Versicherungs-, Benzin- und Wartungskosten hinzuzählt, zeigt sich sofort auf den ersten Blick, dass ein faltbares E-Bike die günstigere Lösung ist. Vor allem dann, wenn man in der Stadt lebt, ist man mit einem motorisierten Klapprad wie dem myvélo Rio Klapprad viel besser beraten.

Worauf sollte beim Kauf eines faltbaren E-Bikes geachtet werden?

Interessiert man sich für den Kauf eines elektrischen Faltrads, kann man inzwischen aus den verschiedensten Modellen wählen. Wünscht man sich ein Klapprad Fahrrad mit elektrischem Motor, sollte man sich im Vorfeld darüber Gedanken machen, welche Aspekte einem am wichtigsten sind. Kommt es einem auf ein möglichst geringes Gewicht an? Soll das Bike zusammengeklappt so wenig Fläche wie möglich einnehmen? Welche Distanzen möchte man damit zurücklegen - und wie häufig?



Zu den Vorteilen bei einem E-Bike Klapprad zählt natürlich immer, wenn dieses ein kleines Packmaß aufweist. Legt man häufiger längere Strecken zurück, sollte das Modell außerdem über einen leistungsstarken Motor verfügen - so wie zum Beispiel das myvélo Klapprad. Plant man, sein Klapprad Fahrrad häufig herumzutragen, weil man es auch auf Reisen oder in öffentlichen Verkehrsmitteln mitnehmen möchte, sollte das Gewicht so gering wie nur möglich sein. Die leichtesten Modelle wiegen knapp mehr als 15 kg und sind damit sehr gut zu transportieren. Auch das myvélo Modell Zurück besticht durch seine Leichtigkeit.

Hat man bereits einen Fahrradgepäckträger Test hinter sich, zeigt sich schnell, dass ein faltbares E-Bike meist die bessere Wahl ist. Allerdings sollte vor dem Kauf geprüft werden, ob sich das gewünschte Modell leicht zusammen- und wieder aufklappen lässt. Da myvélo für Qualität steht, müssen sie sich bei uns um Klappverschlüsse auch keine Sorgen machen.

Ist ein E-Bike Klapprad ist eine sinnvolle Investition?

Heutzutage hat man nahezu unendlich viele Möglichkeiten, um sich in der Stadt oder auf dem Land fortzubewegen. Wer jedoch mehr Unabhängigkeit und Flexibilität genießen möchte, ohne dabei auf Bus und Bahn zurückgreifen zu müssen, ist mit einem elektrischen Klapprad Fahrrad bestens beraten. Im Vergleich zu normalen Fahrrädern bewegt man sich deutlich schneller fort und kann dank des Elektromotors sicher sein, einen wichtigen Beitrag zum Umweltschutz zu leisten. Wichtig ist dennoch, ein hochwertiges, gut verarbeitetes Modell zu wählen, welches die individuellen Wünsche erfüllt.



Fabian Huber
Fabian Huber


Schreibe einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.