Zu Inhalt springen
Wahoo Fahrradcomputer für das Rennrad

Über den Autor

Vincent Augustin

Veröffentlicht: Dezember 19, 2023 |  Aktualisiert: Dezember 19, 2023 | 

Vincent hat MYVELO gemeinsam mit Fabian gegründet. Die beiden verbindet eine langjährige Leidenschaft zum Radsport. Gemeinsam sind sie tausende von Kilometern gefahren und haben in der Rennrad-Bundesliga um Siege gekämpft.

Aus der langjährigen Erfahrung und dem Wissen, was ein gutes Fahrrad ausmacht, ist die Idee entstanden, MYVELO zu gründen.

Wahoo Fahrradcomputer für das Rennrad

Der Hersteller Wahoo bietet mit dem Wahoo ELEMNT BOLT und dem Wahoo ELEMNT ROAM zwei erstklassige Computer für Rennräder an, die wir uns näher angeschaut haben.


Wahoo ELEMNT BOLT

Der Fahrradcomputer Wahoo ELEMNT BOLT ist ein On-Device für die Navigation Turn by Turn und generiert deshalb unter anderem automatische Abbiegeaufforderungen für die gewählte Route. Das Navi verwendet verschiedene Dateitypen, darunter GPX und TCX.
Die vorgeschlagenen Routen importiert es aus MTB Project, Ride With GPS, Strava, Best Bike Split, SingleTracks und Komoot. Anzeigen erfolgen mit LEDs und akustischen Hinweisen, sodass der Fahrer stets informiert ist, wo die Strecke hinführt oder ob er vom Kurs abgekommen ist.
Durch die Synchronisierung mit den genannten Kartenanbietern erfolgen automatische Workout-Uploads und Routendownloads. Gespeicherte Routen lädt das Navi online herunter. Abgeschlossene Fahrten lädt es auf die Konten von Drittanbietern, wenn der Fahrer diese dafür autorisiert hat.


On-Demand Route Generation mit dem Wahoo ELEMNT BOLT

Dieses Feature ermöglicht es dem Fahrer, seine eigene Route mit Anweisungen zum Abbiegen zu erstellen. Er wählt auf der Kartenseite des Navis einen Zielort und/oder seinen gegenwärtigen Standort aus, der auch schon eingespeichert sein kann („Home“). Durch Schwenken und Zoomen lassen sich die Orte genauer eingrenzen. Zum ELEMNT BOLT gehört außerdem eine Companion App, die es ermöglicht, jegliche Adressen oder PoIs einzugeben und damit Routen zu generieren. Die Synchronisation zwischen dem Smartphone und dem Navi erfolgt via Bluetooth. Die App bietet noch mehr Funktionen, darunter:

  • intelligente Benachrichtigungen
  • Live-Tracking
  • Popup-Benachrichtigungen zu Anrufen, E-Mails und Messenger-Nachrichten via WhatsApp, Telegramm, Signal, Line und WeChat

Die App steht für iOS und Android zur Verfügung. Seit 2021 verfügt das ELEMNT BOLT v2 über ein 64-Farb-Display, die Karten wurden damit noch detailreicher. Der interne Speicher ist mit 16 Gigabyte überaus großzügig bemessen. Der Anschluss ist ein USB-C.


Wahoo ELEMNT ROAM

Seit Mai 2019 ist ELEMNT ROAM von Wahoo auf dem Markt. Bei Testern erhielt das neue Navi sofort viel Lob unter anderem für das sehr gut ablesbare Display: Es setzt neue Maßstäbe bei allen Lichtverhältnissen. Hinzu kommen ein kostenfreies, detailliertes Kartenmaterial und die Funktion „back to track“, bei der das Navi die Route neu berechnet und den Fahrer auf diese zurückführt. Beides begeisterte von Anfang an die Nutzer. Das jüngste Upgrade des ELEMNT ROAM v2 im Jahr 2022 macht dieses nun endgültig zum Spitzenmodell von Wahoo. Nicht alles hat der Hersteller bei den Änderungen von ELEMNT ROAM v1 auf v2 geändert. So ist die Lenkerhalterung dieselbe geblieben und daher für ELEMNT ROAM v1 genauso wie für v2 verwendbar. Die drei Bedienknöpfe unter dem Displays verraten im ausgeschalteten Zustand, ob es sich um ELEMNT ROAM v1 oder v2 handelt: Bei Letzterem sind die Knöpfe konvex (leicht erhaben), was die Bedienung vor allem mit Handschuhen erleichtert. Der ROAM v2 hat die identischen Maße wie sein Vorgänger, wiegt aber knapp 100 Gramm mehr. Er verfügt über einen USB-C-Anschluss und ist zukunftssicher, denn die EU schreibt diesen Anschluss ab 2024 vor. Einige wesentliche Vorzüge des ELEMNT ROAM v2 sind:
  • Das Display zeigt die Karte in 64 Farben wie beim ELEMNT BOLT v2 und löst in 400 x 240p auf.
  • Die Diagonale liegt bei 2,7″ (~6,86 cm).
  • Wie schon beim Vorgänger ELEMNT ROAM v1 ist auch das Display des v2 bei allen Lichtverhältnissen ausgezeichnet ablesbar, auch bei schnellem Wechsel zwischen direkter Sonneneinstrahlung und Schatten.
  • Ein Umgebungslichtsensor steuert die Displayhelligkeit optimal aus. Der Nutzer kann sie aber optional auch selbst vollständig abschalten, auf einen bestimmten Wert einstellen oder immer nur fünf Sekunden lang leuchten lassen.
  • Die Displyfarben erleichtern das Ablesen der Karte und zeigen gleichzeitig die Herzfrequenzzone des Fahrers an.

Kartenmaterial und Speicher des Wahoo ELEMNT ROAM v2

Die kostenlos verfügbaren OSM-Karten sind dieselben wie beim Wahoo ELEMNT BOLT v2. Die Radweginfrastruktur ist blau eingezeichnet, sie ist sehr gut erkennbar. Der interne Speicher bietet mit 32 Gigabyte ausreichend viel Platz für weltweites Kartenmaterial. Auch die Rechenleistung übertrifft die des Vorgängers deutlich. Das merkt der Nutzer unter anderem beim Zoomen der Kartendarstellung und beim Nachladen von Kartendaten, die blitzschnell auf dem Screen angezeigt werden. Die Neuberechnung einer Route gelingt dem Wahoo ELEMNT ROAM v2 ebenfalls sehr schnell, auch fährt er schnell hoch.

Wahoo ELEMNT BOLT oder ROAM?

Beide Navigationsgeräte wissen in ihrer jeweils jüngsten Version v2 zu überzeugen, doch das Navi ELEMNT ROAM von Wahoo ist etwas größer. Es leistet auch ein wenig mehr und dürfte von professionellen Radsportlern bevorzugt werden. Dafür ist es aber auch wenig schwerer, wobei der kleine Unterschied im Gewicht kaum spürbar ist.

Über Wahoo

Wahoo Fitness mit Sitz in Atlanta bietet unter seinem CEO Mike Saturnia diverse Fitnessgeräte an. Die Gründung des Unternehmens erfolgte 2009 durch Chip Hawkins. Im Jahr 2023 unterhält Wahoo Niederlassungen in Berlin, London, Tokio, Brisbane und Boulder.
Zum Produktportfolio gehören Indoor-Cycling-Trainer und -Zubehör (KICKR-Familie), die GPS-Fahrradcomputer der ELEMNT-Familie, die TICKR-Familie der Herzfrequenzmesser, die Pedalsysteme SPEEDPLAY Advanced Road und die SYSTM Training App. Neben den Fahrradcomputern ELEMNT ROAM und BOLT gehört zur ELEMNT-Familie auch die RIVAL GPS Multisportuhr. Bei den Indoor-Trainern und Smart Bikes von Wahoo sind die Smart Trainer KICKR CORE, SNAP, BIKE Indoor und ROLLR sehr beliebt, unter den Herzfrequenzmessern gibt es auch Modelle mit Sensoren für Zyklen.
Das Unternehmen Wahoo beschäftigt bevorzugt aktive Sportler mit hohem technischen Sachverstand, welche die Bedürfnisse der Kunden genau kennen und umfassende, aber leicht zu bedienende Lösungen entwickeln. Die Basis der Forschung ist eine ganzheitliche sportwissenschaftliche Herangehensweise.
Die Produkte richten sich gleichermaßen an ambitionierte Laiensportler und an Profis. Sie unterstützen ihre Anwender in verschiedensten Bereichen des Trainings, wie beispielsweise die RPM-Geräte zeigen. Zu diesen gehören Trittfrequenz- und Drehzahlsensoren, die es auch als Bundle gibt, sowie der BLUE SC Trittfrequenz- und Geschwindigkeitssensor in einem Gerät.
Für das Indoor-Training liefert Wahoo umfangreiches Zubehör. Radfahrer schätzen zudem die Pedalsysteme des Herstellers. Ebenso nutzen sie gern die SYSTM Trainingsapp, die virtuelles Fahren auf einem neuen Niveau ermöglicht. Sie bietet mit ihren Kurven, Anstiegen und Sprints ausgeklügelte Workouts, die international bekannten Trainern entwickelt wurden.
Nächster Artikel Vielseitig, schnell und agil – das bietet Dir ein Gravel Bike

Einen Kommentar hinterlassen

Kommentare müssen genehmigt werden, bevor sie erscheinen

* Erforderliche Felder

MYVELO Mortirolo Gravel Bike - myvelo.de

MYVELO PRO Cycling Team

News rund um das MYVELO Pro Cycling Team

Trage Dich einfach in unseren Newsletter ein und erhalte Neuigkeiten rund um das MYVELO Pro Cycling Team direkt in Dein Postfach